Und noch ein Rückblick: Die Vorträge von Monika Walther und Haimo Bullmann

Auch Dipl.-Oec. Monika Walther und Haimo Bullmann, Vorsitzender des Regionalverbandes Wuppertal, Solingen, Remscheid des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, haben uns ihre Vorträge, die sie im Rahmen unserer Veranstaltung „Ist die Erweiterung der City-Arkaden gut für Wuppertal?“ am 6. Juni 2013 gehalten haben, zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Zwei weitere Blickwinkel auf das geplante Projekt, die – trotz unterschiedlichster Ansätze – zu einer gemeinsamen Erkenntnis kommen: Die Stadt Wuppertal verfügt über Ressourcen und Potenziale, die mehr Perspektiven bieten, als die gesamte langfristige Stadtentwicklung durch ein profanes und überdimensioniertes Shopping Center zu gefährden.

Dipl.-Oec. Monika Walther: Versprechungen werden nicht gehalten

Walther-1+2Dipl.-Oec. Monika Walther, deren viel beachtete wissenschaftliche Forschungsstudie „Auswirkungen innerstädtischer Shopping Center“, die sie für die HafenCity Universität Hamburg erstellte, sieht auch Wuppertal nicht als Ausnahme von der Regel: Versprechungen von Investoren und Politik werden nicht gehalten! So kam sie im Rahmen ihrer Langzeitstudie, in der 64 kreisfreie westdeutsche Städte untersucht wurden, zu dem Ergebnis, dass auf gesamtstädtischer Ebene kein Zusammenhang zwischen Shopping-Center-Ausstattung und Umsatzentwicklung besteht. Auch das vielfach angeführte Argument „Zentralitätserhöhung“ sticht aus wissenschaftlicher Sicht nicht: „Ein „Zentralitätszuwachs ist allein durch negativere Einwohner- und Kaufkraftentwicklung bedingt!“
Anhand von anschaulichen Skizzen zeigte Monika Walther, wie es insbesondere ECE-Centern gelingt, Kunden möglichst ausschließlich in der Mall zu halten. Auch auf die Frage, ob größere City-Arkaden denn nicht wenigstens zu einem besseren Image der Stadt Wuppertal beitragen könnten, hatte sie eine klare Antwort: „Es wäre sehr traurig, wenn ein Shopping Center das Image von Wuppertal bestimmen würde!“

PDF-Download Vortrag Monika Walther

 

Haimo Bullmann: Masterplan statt isolierter Einzelentscheidungen

Bullmann„Wir fordern die Stadt auf, die Bauleitplanung für die Erweiterung der City-Arkaden einzustellen. Generell fordern wir, alle Bauleitpläne für großflächige Einkaufszentren ruhen zu lassen, bis die Ergebnisse des Masterplans vorliegen.“ So lautet die letzte von acht Forderungen, die Haimo Bullmann in seiner Stellungnahme zur städtebaulichen Entwicklung der Innenstadt Elberfelds an politische Entscheidungsträger stellt. Statt Wuppertal Großinvestoren zu überlassen, sieht er einen deutlich besseren Lösungsansatz: Weil ein bauästhetisch geprägter Städtebau einer ganzheitlichen und nachhaltigen Betrachtungsweise des Stadtgefüges bedarf, braucht auch Wuppertal einen Masterplan unter Mitwirkung von Bürgern und unabhängigen Fachleuten, wie er bereits erfolgreich in Köln und Bonn entwickelt wurde.
Fehlenden Überblick kritisiert er vor allem auch an der isolierten Sichtweise Wuppertals: So rechnete er vor, dass in unserer Region – nimmt man Velbert hinzu – in den nächsten Jahren ein Zuwachs von 120.000 qm Verkaufsfläche geplant ist: Ein Überangebot, das zu einem brutalen Verdrängungswettbewerb führen wird!
Haimo Bullmann wünscht sich eine unverwechselbare, lebendige und schöne Innenstadt, in der sich die Bürger wohlfühlen und gerne verweilen. „Mit der Erweiterung der City-Arkaden ist dies nicht vereinbar!“

PDF-Dowbload Vortrag_Haimo_Bullmann

 

Wir bedanken uns herzlich!
Auch an dieser Stelle möchten wir uns noch einmal sehr herzlich bei den Referenten Monika Walther und Haimo Bullmann für ihre aufschlussreichen Ausführungen bedanken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s