SPD will „ergebnisoffen“ prüfen

Auf den ersten Blick könnte man sich freuen. Das ist es doch, was wir als Bürger von den von uns demokratisch gewählten Volksvertretern erwarten: Das Engagement eines Großinvestors bzw. ein städtebauliches Vorhaben mit möglicherweise gravierenden Folgen für die Elberfelder Innenstadt – wie zum Beispiel die geplante Erweiterung der City-Arkaden – wird sorgfältig geprüft.

Doch man könnte sich auch Sorgen machen:

Denn bereits ganz ohne Prüfung „bewertet der SPD-Fraktionsvorsitzende, Klaus Jürgen Reese, die Pläne zur Erweiterung positiv“. Und auch der Stadtverordnete Thomas Kring hat eine „erste Einschätzung“: Er sieht „Entwicklungspotential für die Elberfelder Innenstadt“.

Aber – so versichert man unisono: „Wir stehen ganz am Anfang eines Verfahrens.“ Natürlich.

Wie ergebnisoffen ist ergebnisoffen?

Es wird also geprüft. Im Grunde, so möchte man meinen, sei das ganz selbstverständlich. Noch selbstverständlicher, dass bei einer solchen Prüfung das Ergebnis noch nicht von vornherein feststeht. Doch der aufmerksame Leser einer solchen Pressemeldung fragt sich schnell: Warum sieht sich die SPD offenbar genötigt, diese Prüfung besonders ausdrücklich als „ergebnisoffen“ zu bezeichnen?

Könnte man hier nicht schnell den Verdacht entwickeln, dass mit der ausgesprochen beflissentlichen Betonung der „Ergebnisoffenheit“ schlicht das Gegenteil durchklingt? Man könnte. Hoffen wir, dass wir uns irren und die Schreiber der Pressemeldung „einfach nur so“ eine politische Hohlphrase verarbeitet haben. Ein Stückweit, quasi.

Wir sind, um mit Thomas Kring zu sprechen, gespannt auf die Diskussionen der kommenden Wochen und Monate.

Stellungnahme der SPD auf der Internetseite „SPD Ratsfraktion aktiv für Wuppertal“,
16. 01. 2013

„Erweiterung City-Arkaden ergebnisoffen prüfen“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s